Ergebnis der RTVG-Abstimmung vom 14. Juni wird nicht nachgezählt

19. August 2015, 12:11 Uhr
Das Ergebnis der RTVG-Abstimmung vom 14. Juni wird nicht nachgezählt. Das Bundesgericht hat am Mittwoch in einer öffentlichen Beratung entschieden, dass 50,08 Prozent Ja-Stimmen zum neuen Radio- und Fernsehgesetz den Volkswillen ausreichend klar ausdrücken.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. August 2015 12:11
aktualisiert: 19. August 2015 12:11