Explosion bei US-Konsulat in Genf

23. Januar 2019, 19:04 Uhr
Der Vorfall in dieser Strasse in Genf führte zur Schliessung des US-Konsulats. (Archivbild)
Der Vorfall in dieser Strasse in Genf führte zur Schliessung des US-Konsulats. (Archivbild)
© KEYSTONE/MAGALI GIRARDIN
Eine durch eine Strompanne verursachte unterirdische Explosion hat am Mittwoch in Genf bei den dortigen US-Behörden einen Sicherheitsalarm ausgelöst. Das US-Konsulat in der Rhonestadt wurde deshalb am Nachmittag geschlossen.

Die Explosion ereignete sich am frühen Nachmittag nahe dem US-Konsulat, das sich über einem Restaurant befindet. In solchen Fällen löst die US-Botschaft routinemässig Alarm aus, wie eine mit der Angelegenheit vertraute Person der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Die US-Bürger in Genf wurden aufgefordert, die Gegend zu meiden und Schutz zu suchen, falls sie sich im Quartier befänden. Die Anweisungen wurden nach drei Stunden wieder aufgehoben. Das US-Konsulat sollte laut US-Angaben am Donnerstag wieder geöffnet sein.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Januar 2019 18:29
aktualisiert: 23. Januar 2019 19:04