Nach Unfall

Fahrer lässt demolierten Sportwagen auf der Autobahn stehen

25. Oktober 2020, 11:31 Uhr
Das Fahrzeug wurde der Polizei kurz nach 03.00 Uhr morgens gemeldet. Vom Fahrer fehlte jede Spur.
© Keystone
In der Nacht auf Samstag fand eine Polizeipatrouille auf der A2 in Buochs einen demolierten Sportwagen. Erst am folgenden Tag meldete sich der Unfallfahrer, ein 20-Jähriger aus dem Kanton Nidwalden.

(wap) Der Mann habe zugegeben, dass er den Unfall verursacht und den Wagen danach auf der Autobahn stehen gelassen habe, meldete die Kantonspolizei Nidwalden am Sonntag. Er und seine Mitfahrerin seien unverletzt geblieben. Den Führerschein habe der Mann abgeben müssen.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 25. Oktober 2020 11:28
aktualisiert: 25. Oktober 2020 11:31