Frauen ergreifen das Ruder

Angela Mueller, 29. August 2018, 12:11 Uhr
Sarina Scherrer ist die erste Kapitänin seit langem auf dem Walensee und gehört zu einer neuen Generation Frauen, die die Seen erobern.

Einen Tag nachdem sie die Schiffsführerinnen-Prüfung bestanden hatte, stand sie bereits alleine in der Früh auf einem Kursschiff auf dem Walensee. «Das war ein ziemlich spezielles Gefühl und ich war genauso nervös wie vor der Prüfung», sagt die frischgebackene Kapitänin Sarina Scherrer. «Erst da wurde mir wirklich bewusst, was es heisst, die volle Verantwortung für das Schiff zu übernehmen.»

Ein Drittel Frauen bei der Zürichsee Schifffahrt

Die 24-Jährige aus Unterterzen ist nicht die einzige Frau, die als Kapitänin auf Schweizer Seen unterwegs ist. Auf dem Zürchersee sind von den knapp 30 Kapitänen neun Frauen, also rund ein Drittel. «Als bei uns vor 20 Jahren die erste Frau Kapitänin eines Dampfschiffes wurde, wollten weitere Frauen in ihre Fussstapfen treten», sagt Wiebke Sander, Mediensprecherin der Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft. Für sie ist klar, es gibt immer mehr Kapitäninnen: «Wir beobachten einen Trend.»

Sarina Scherrer ist die erste Kapitänin auf dem Walensee seit den 80er Jahren (siehe Infobox unten).  Nach der Erlangung des eidgenössischen Ausweises B1 darf sie Schiffe bis zu 60 Plätzen selbständig führen. Sie wird hinter dem Steuer der «Alvier» und  der «Walenstadt» stehen «Für mich gibt es nichts schöneres als bei Sonnenschein im Sommer über den Walensee zu fahren», sagt sie.

Es liegt in der Familie

Ihre Berufswahl war nahe liegend, denn ihr Vater, Markus Scherrer, ist Kapitän und  Geschäftsführer der Schiffsbetriebe Walensee. «Ich bin damit aufgewachsen und durfte sehr oft mit ihm mitfahren.» Die 24-Jährige hat nach der Grundschule eine Ausbildung als Bäcker-Konditorin absolviert. In diesem Beruf wird sie vorläufig Teilzeit arbeiten, besonders auch während der Winterzeit. Doch für Sarina ist klar: «Ich möchte mich qualifizieren, grössere Schiffe zu fahren.»

Mit dieser Vision ist sie nicht alleine: «In der Theorie-Ausbildung für den Schiffausweis B1 waren dieses Jahr von 22 Absolventen fünf Frauen», sagt Markus Scherrer. Und nicht nur auf dem Zürichsee stehen immer mehr Kapitäninnen hinter dem Schiffsruder – gemäss Scherrer arbeiten auch auf dem Greifensee und Hallwilersee mehrere Frauen als Kapitäninnen.

Die Bodenseeschifffahrt konnte bis Redaktionschluss keine Auskunft über ihre Frauenquote bei Kapitäninnen geben.

Kapitäninnen auf dem Walensee

Es ist schon eine Weile her, seit eine Frau auf dem Walensee Schiffe steuerte und das Schifferpatent B1 besass. Im Jahr 1986 erhielt Rosmarie Büsser-Walser diese Bewilligung. Vor ihr war es die Quinterin Hildegard Janser-Hüppi, sie erlangte 1950 ein Schiffer-Patent. Mit ihrem Mann Walter Janser zusammen führte sie das Postschiff «Möve» zwischen Murg und Quinten bis 1981.

Angela Mueller
veröffentlicht: 29. August 2018 12:11
aktualisiert: 29. August 2018 12:11