Freiwillige sammeln mehrere Tonnen Abfall

Leila Akbarzada, 12. September 2015, 16:49 Uhr
Mitglieder der Gemeinde Flaach, des Cevi und der Ranger des Naturzentrums Thurauen ZH sammeln am Clean-Up-Day 2015 gemeinsam Abfall.
Mitglieder der Gemeinde Flaach, des Cevi und der Ranger des Naturzentrums Thurauen ZH sammeln am Clean-Up-Day 2015 gemeinsam Abfall.
© Keystone
Über 400 Gemeinden, Schulen, Firmen und Vereine haben während zwei Tagen mehrere Tonnen Müll und wiederverwertbaren Abfall gesammelt. Nach Angaben der IG saubere Umwelt (IGSU) nahmen über 20'000 Personen am nationalen Clean-Up-Day 2015 teil.

Dabei wurden in allen Landesregionen Wälder gesäubert, Bäche von Abfall befreit oder Picknick-Plätze geputzt. Mitgemacht hätten sehr viele Schulen, aber auch Jugendvereine oder Quartierorganisationen, sagte IGSU-Geschäftsleiterin Nora Steiner.

Auch Mitarbeiter des Schweizerischen Bauernverbandes SBV beteiligten sich an der Aktion. Sie säuberten in der Region Brugg AG Wiesen und Felder von Abfall, um auf das Problem des Litterings entlang von viel benutzten Strassen und Wegen aufmerksam zu machen, das vielen Bauernfamilien das Leben schwer mache.

Der nationale Clean-Up-Day wird seit drei Jahren durchgeführt. Im letzten Jahr zählte die IGSU 300 Aktionen.

Leila Akbarzada
Quelle: SDA
veröffentlicht: 12. September 2015 15:11
aktualisiert: 12. September 2015 16:49