Schweiz

Fünf Häuser im Kanton Glarus wegen Strassenrissen evakuiert

Evakuierung

Fünf Häuser im Kanton Glarus wegen Strassenrissen evakuiert

· Online seit 08.04.2023, 17:23 Uhr
Fünf Häuser in Schwanden im Kanton Glarus sind bis Samstagnachmittag vorsorglich evakuiert worden, weil in einer Strasse neue Risse aufgetreten waren. Die neun Bewohner konnten nach Abklärungen wieder in ihre Wohnungen zurück.
Anzeige

Die Risse wurden laut Polizei am Karfreitagabend auf Höhe der 2021 sanierten Rutschfläche Wagenrunse entdeckt. Fachleute kamen zum Schluss, dass die Rutschung unterhalb der Strasse wieder in Bewegung gekommen war.

Bei einer weiteren Begehung am Samstag zeigte sich, dass sich die Rutschung wieder beruhigt hat. Die Gemeindeführungsorganisation hob die Evakuierung auf.

Die betroffene Strasse bleibt einige Wochen gesperrt, wie die Kantonspolizei mitteilte. Spezialisten und Geologen prüften das weitere Vorgehen. Mit Ergebnissen rechnete die Gemeinde in der Woche nach Ostern.

(sda/lol)

veröffentlicht: 8. April 2023 17:23
aktualisiert: 8. April 2023 17:23
Quelle: ZüriToday

Anzeige
Anzeige