Medienkonferenz

Gastrosuisse lanciert Initiative für Entschädigung im Pandemiefall

29. März 2021, 11:49 Uhr
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / GastroSuisse

Gastrosuisse will eine Volksinitiative «Gerechte Entschädigung im Pandemiefall» lancieren. Das kündigte der Verband am Montag vor den Medien an.

Die Schweizer Politik und Gesetzgebung seien nicht ausreichend auf die durch die Corona-Pandemie anhaltende Notsituation vorbereitet gewesen, erklärte Gastrosuisse.

Die Behörden hätten im Epidemiengesetz zwar eine Grundlage, strenge Massnahmen zum Schutz der Volksgesundheit zu ergreifen. Einen Anspruch auf Entschädigung gebe es für die betroffenen Betriebe jedoch nicht.

Als Folge davon würden stark betroffene Unternehmen und Mitarbeitende nur unzureichend und viel zu langsam entschädigt. Hunderttausende Menschen fühlten sich im Stich gelassen. Deshalb lanciere Gastrosuisse die Volksinitiative.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. März 2021 10:53
aktualisiert: 29. März 2021 11:49