Produkterückruf

Gefährliche Veloflaschen: Kinder könnten ersticken

18. Januar 2022, 11:52 Uhr
Die Firma Zefal ruft Fahrradflaschen für Kinder, die zwischen Januar 2017 und Januar 2022 verkauft wurden, wegen Erstickungsgefahr zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich das Push-Pull-Ventil löse.
Die Firma Zefal ruft die Velotrinkflasche Zefal zurück, weil das Push-Pull-Ventil sich lösen könnte und für Kinder eine Erstickungsgefahr besteht.
© BFU

Alle betroffenen Modelle tragen den Schriftzug «Zefal» auf dem Flaschenboden und sind mit unterschiedlichen Aufdrucken und Farben versehen, wie die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) und das Eidgenössische Büro für Konsumentenfragen am Dienstag mitteilten. Die betroffenen Modelle seien mit einer Höhe von nur 158 mm und einer Füllmenge von 350 ml eindeutig als Kinderflaschen zu erkennen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Januar 2022 11:52
aktualisiert: 18. Januar 2022 11:52
Anzeige