Genferinnen dürfen «oben ohne» im See und in der Rhone schwimmen

5. April 2017, 21:12 Uhr
Im Kanton Genf dürfen Frauen ab diesem Sommer auch "oben ohne" schwimmen, ohne eine Busse befürchten zu müssen. (Archivbild)
Im Kanton Genf dürfen Frauen ab diesem Sommer auch "oben ohne" schwimmen, ohne eine Busse befürchten zu müssen. (Archivbild)
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
Die Frauen dürfen künftig «oben ohne» im See und der Rhone schwimmen. Als Folge einer Petition änderte die Genfer Kantonsregierung das entsprechende Reglement, das aus dem Jahr 1929 stammte. Für Schwimmbäder gilt das nicht.

«Wir senken die moralischen Prinzipien, was den oberen Teil des Körpers betrifft», sagte am Mittwoch der Präsident der Genfer Regierung, François Longchamp (FDP) vor den Medien. Die Änderung war in einer Petition verlangt worden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. April 2017 18:07
aktualisiert: 5. April 2017 21:12