Ukraine

Glückskette eröffnet nationalen Sammeltag mit dem Bundespräsidenten

9. März 2022, 07:05 Uhr
Bundespräsident Ignazio Cassis hat am Mittwochmorgen den nationalen Solidaritätstag zugunsten der Ukraine auf den SRG-Sendern eröffnet. Die Stiftung Glückskette führt den Sammeltag in Zusammenarbeit mit der SRG in Zürich, Bern, Chur, Genf und Lugano durch.
Der leidenden Bevölkerung der Ukraine gilt der nationale Solidaritätstag: Flüchtlinge am polnischen Grenzübergang Medyka.
© KEYSTONE/AP/Visar Kryeziu
Anzeige

«Der schreckliche Krieg in der Ukraine erschüttert uns alle. Gerade in einer solchen Zeit ist es wichtig, dass wir zusammenstehen und unsere Solidarität mit dem so hart getroffenen ukrainischen Volk zeigen», liess sich Aussenminister Cassis in einem Communiqué der Glückskette zitieren. Cassis weilte zur Eröffnung in der Sammelzentrale in Zürich.

Spenden nimmt die Glückskette neben dem Zentrum in Zürich von 7 bis 23 Uhr auch in den Telefonzentralen in Genf, Lugano und Chur entgegen. Die Swisscom stellt dafür die Gratistelefonnummer 0800 87 07 07. Die Anrufe nehmen etliche Persönlichkeiten entgegen. Darunter sind alt Bundesrätin Doris Leuthard, Beni Turnheer oder die Musiker Pepe Lienhard und Philipp Fankhauser.

Radio SRF 3 verlässt das Studio und sendet den ganzen Tag live aus einem mobilen Studio auf dem Bundesplatz. Am Abend ab 20.05 Uhr strahlt Fernsehen SRF eine Spezialsendung live vom Bundesplatz aus. Unterstützt wird der Solidaritätstag vom Verein Privatradios pro Glückskette.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. März 2022 07:12
aktualisiert: 9. März 2022 07:12