Laden-Öffnungszeiten

Grossverteiler und Discounter öffnen ihre Supermärkte früher

17. Dezember 2020, 15:20 Uhr
Wegen der Einschränkungen der abendlichen Öffnungszeiten können Kundinnen und Kunden in vielen Supermärkten bereits ab 7 Uhr morgens einkaufen. (Archivbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Die Grossverteiler und Lebensmitteldiscounter reagieren auf den zur Bekämpfung des Coronavirus vorverlegten Ladenschluss um 19 Uhr und die erwarteten hohen Kundenfrequenzen vor den Festtagen: Viele Supermärkte werden am Morgen bereits um 7 Uhr öffnen.

Konkret öffnet Coop ab kommenden Montag alle Supermärkte und Lebensmittelabteilungen von Warenhäusern schon um 7 Uhr, wie Coop am Donnerstag der Nachrichtenagentur AWP mitteilte. Auch bei der Migros öffnen zahlreiche Filialen bereits früher als üblich, es gelten allerdings nicht generell frühere Öffnungszeiten. So öffneten beispielsweise alle Läden in der Innerschweiz ab sofort und jene in den Kantonen Bern, Solothurn und Aargau an den Tagen unmittelbar vor den Festtagen bereits um 7 Uhr, wie ein Migros-Mediensprecher auf Anfrage erklärte. In den anderen Regionen wird die Migros dagegen nur bei einzelnen Filialen die Tore früher öffnen.

Bei der Migros-Tochter Denner wird derzeit gemäss Medienstelle noch geprüft, wo frühere Öffnungszeiten aufgrund der zu erwartenden Frequenzen sinnvoll sind. Lidl dagegen wird ab 21. Dezember bis Ende Jahr bei allen Filialen die Öffnungszeiten ausweiten, wie der Discounter mitteilte.

Ziel der am Morgen verlängerten Öffnungszeiten sei es, die Kundenfrequenzen besser über den Tag zu verteilen, begründet etwa Coop die Massnahme. Die Migros ruft zudem die Kunden dazu auf, möglichst schwach frequentierte Zeiten für Einkäufe zu nutzen. Sie erklärt weiter, in den letzten Tagen ein Veränderung im Einkaufsverhalten festgestellt zu haben: So habe die Grösse der Einkäufe zugenommen. Die Aufforderung, länger haltbare Produkte sowie Geschenke möglichst frühzeitig zu besorgen, habe also Früchte getragen, schlussfolgerte ein Migros-Sprecher.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Dezember 2020 15:20
aktualisiert: 17. Dezember 2020 15:20