Konjunktur

Günstigere Ferien lassen Konsumentenpreise sinken

2. Oktober 2019, 09:12 Uhr
Pauschlareisen und Hotels werden günstiger. (Symbolbild)
Pauschlareisen und Hotels werden günstiger. (Symbolbild)
© KEYSTONE/EPA EFE/ANTONIO LACERDA
Das Preisniveau in der Schweiz ist im September leicht gesunken. Die Konsumenten profitierten von gesunkenen Preisen für Pauschalreisen und Hotelübernachtungen.

Der Landesindex der Konsumentenpreise (CPI) sank im September gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent auf 102,0 Punkte (Basis Dez. 2015 = 100). Die Jahresteuerung war mit +0,1 Prozent zwar weiterhin positiv, blieb aber deutlich hinter den Erwartungen zurück. Von AWP befragte Ökonomen haten einen Wert im Bereich von 0,3 bis 0,4 Prozent erwartet.

Der Preisrückgang gegenüber dem Vormonat resultiert zudem aus tieferen Benzinpreisen und sinkenden Flugtarifen. Gestiegen sind hingegen die Preise für Heizöl und für Bekleidung, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Mittwoch mitteilte.

Der harmonisierte Verbraucherpreisindex (HVPI), anhand dessen die hiesige Teuerung mit jener in den europäischen Ländern verglichen werden kann, lag im September bei 101,56 Punkten. Dies entspricht einem Minus von 0,4 Prozent gegenüber dem Vormonat. Im Vergleich zum Vorjahresmonat legten die Preise um 0,1 Prozent zu.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. Oktober 2019 09:05
aktualisiert: 2. Oktober 2019 09:12