Anzeige
Wetter

Heftige Regenfälle erwartet: Rheinvorländer vorsorglich gesperrt

31. Juli 2021, 15:48 Uhr
In der Nacht auf Sonntag werden schweizweit starke Regenfälle erwartet. Lokal könnte es zu Erdrutschen kommen.
Betroffen sind vor allem das Berner Oberland, das Tessin, die Zentralschweiz sowie Teile der Ostschweiz und Graubünden.
© MeteoNews.ch

Bis am Sonntagabend werde es viel Niederschlag geben, schreibt Meteonews. Pro Quadratmeter könnten zwischen 20 und 70 Liter Regen zusammenkommen. «Lokal sind Erdrutsche möglich, dazu steigen die Pegel der Gewässer.»

Teile der Ostschweiz und Graubünden betroffen

Betroffen sind vor allem das Berner Oberland, das Tessin, die Zentralschweiz sowie Teile der Ostschweiz und Graubünden. Für diese Regionen hat der Bund auch die Warnstufe 3 (von 4) ausgerufen, die Rede ist von einer «erheblichen Gefahr».

Rheinvorländer werden vorsorglich gesperrt

Als Reaktion auf die Hochwasser-Gefahrenmeldung werden am Samstagabend ab 20.00 Uhr die Fuss- und Velowege in den Vorländern entlang des Rheins vorsorglich gesperrt, schreibt die internationale Wasserwehr am Alpenrhein. Die Bevölkerung werde gebeten, sich nicht in der Nähe des Rheins aufzuhalten. Aus Gründen der persönlichen Sicherheit sollen Rheindämme, Vorland und insbesondere die Innenwuhre gemieden werden.

Auf der Schweizer Seite des Rheins betrifft die Sperrung der Vorländer den Abschnitt ab Rheinbrücke Wiesenrain bei Widnau bis St. Margrethen Bruggerhorn. Auf der österreichischen Seite ist die Strecke ab Rheinbrücke Wiesenrain bei Lustenau bis Bodensee betroffen.

«Die erwarteten intensiven Niederschläge in Graubünden in den kommenden 24 Stunden werden die Pegel der Flüsse im Einzugsgebiet des Alpenrheins ansteigen lassen», heisst es in einer Mitteilung. Die Abflussspitze in Diepoldsau/Lustenau wird am frühen Sonntagnachmittag erwartet. Die derzeitigen Prognosen des BAFU gehen von einem maximalen Abfluss zwischen 1300 und 1800 Kubikmetern pro Sekunde aus.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 31. Juli 2021 14:47
aktualisiert: 31. Juli 2021 15:48