Handball

Heimsiege für Pfadi und Kriens-Luzern

4. Februar 2021, 21:49 Uhr
In der Qualifikation der Schweizer Handballmeisterschaft errangen die führenden Teams Heimsiege gegen die Berner Klubs. Pfadi Winterthur bezwang den BSV Bern 33:31, und Kriens Luzern setzte sich gegen Wacker Thun 31:24 durch.
Trainer Adrian Brüngger kann einen weiteren Sieg der Pfader zur Kenntnis nehmen.
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Nach den zahlreichen Spielverschiebungen ist die Tabelle der Nationalliga weiterhin unübersichtlich. Nach effektiv errungenen Punkten führt Pfadi vor Kriens-Luzern und den Kadetten Schaffhausen. Nach den Verlustpunkten jedoch ist die Reihenfolge an der Spitze umgekehrt.

Pfadi Winterthur führte gegen den BSV Bern während der zweiten Halbzeit zeitweise mit fünf Toren Vorsprung, bevor die Berner sechs Minuten vor Schluss zum 29:29 ausglichen. In der Schlussphase hatten die Pfader, für die Marvin Lier neunmal traf, abermals die Nase vorn.

Die Resultate vom Donnerstag: Pfadi Winterthur - BSV Bern 33:31 (20:16). Kriens-Luzern - Wacker Thun 31:24 (15:12).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 18/28 (536:461). 2. Kriens-Luzern 17/27 (507:427). 3. Kadetten Schaffhausen 15/24 (481:392). 4. St. Otmar St. Gallen 18/24 (539:503). 5. Suhr Aarau 17/23 (433:376). 6. BSV Bern 18/15 (487:499). 7. Wacker Thun 17/13 (423:468). 8. RTV Basel 15/8 (356:422). 9. GC Amicitia Zürich 17/4 (407:496). 10. Endingen 18/4 (440:565).

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. Februar 2021 21:35
aktualisiert: 4. Februar 2021 21:49
Anzeige