Tourismus

Hotelplan kauft Online-Reiseanbieter vtours

7. Oktober 2019, 12:00 Uhr
Hotelplan expandiert in Deutschland.
© KEYSTONE/URS JAUDAS
Die Hotelplan-Gruppe übernimmt den Online-Reiseanbieter vtours. Das im deutschsprachigen Raum tätige Unternehmen setzt jährlich über 400 Millionen Euro um.

Am Freitag sei der Kaufvertrag unterschrieben worden, teilte Hotelplan am Montag mit. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vtours soll nach der Übernahme eigenständig bleiben und in Deutschland weiterhin als vtours beziehungsweise in der Schweiz als vtours international auftreten. Vtours werde weiter von Achim Schneider als CEO geführt werden, der an Hotelplan-Chef Thomas Stirnimann berichte.

Vtours produziert und vertreibt unter den eigenen Marken und für Dritte vor allem Badeferien im Mittelmeerraum, wie es in der Mitteilung weiter hiess. Die Produkte würden weitgehend dynamisch zusammengestellt und über Onlineplattformen sowie Reisebüros vertrieben.

Für die rund 150 Mitarbeitenden in Deutschland und in der Schweiz ändere sich nichts Wesentliches, schrieb Hotelplan. Der Standort im deutschen Aschaffenburg bleibe unverändert. Die vtours-Büros in Glattbrugg würden in den Hauptsitz der Hotelplan-Gruppe integriert.

Synergien erhofft sich Hotelplan im IT- sowie im Einkaufs- und Vertriebs-Bereich. Damit biete vtours die "perfekte Ergänzung, um im deutschsprachigen Raum zu wachsen", liess sich Hotelplan-Chef Stirnimann zitieren. Die Migros-Reisetochter Hotelplan setzte im letzten Geschäftsjahr 2017/18 1,45 Milliarden Franken um.

Quelle: sda
veröffentlicht: 7. Oktober 2019 11:55
aktualisiert: 7. Oktober 2019 12:00