Hunderte Postkarten zum Geburtstag

Claudia Amann, 23. Januar 2017, 10:51 Uhr
Die 34-jährige Denise hatte am Samstag Geburtstag. Das ist an sich nichts Ungewöhnliches. Besonders ist aber, dass sie zu ihrem Geburtstag Hunderte Postkarten von vielen ihr unbekannten Menschen erhalten hat.

Diesen Geburtstag wird Denise aus Burgdorf BE, die am Down-Syndron leidet, wohl nie vergessen. Zu ihrem Ehrentag hat sie über tausend Postkarten und zahlreiche Pakete erhalten. Das freut sie ganz besonders, weil sie Post gerne in Papierform erhält. «Denise ist sprachlos», sagt ihre Mutter. «Ihr Geburtstag ist immer der grösste Tag im Jahr für sie, und sie liebt Post über alles.»

Aufruf für Tochter

Dass Denise so viele postalische Zusendungen bekommen hat, ist kein Zufall, aber eine schöne Überraschung. Ihre Mama Ursula Grob ist dafür verantwortlich. Sie hat vor fünf Tagen ein Posting auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht, mit dem sie kund tat, dass ihre Tochter gerne Geburtstagspost erhalten würde. Sie schrieb: «Unsere Denise hat am Samstag, den 21. Januar Geburtstag. Menschen mit einer Behinderung haben weniger Kontakt zur Umwelt und unsere Denise kann auch nicht einfach so alleine in den Ausgang. Sie hat selber einen Briefkasten und ich weiss, sie würde sich extrem über Post am Samstag freuen. Wer Zeit und Lust hat, schreibt doch Denise ein Kärtchen. Danke für eure Unterstützung. Ich wünsche euch einen guten Wochenstart, s'Mami von Denise.»

Das Posting auf Facebook

Gesagt, getan - im Nu haben zahlreiche Facebook-User auf das Posting reagiert. Bis zum heutigen Tag wurde es über 4000 mal geteilt und es gibt mehr als 2000 Kommentare dazu. Ursula Grob zeigt sich von der Resonanz völlig überwältigt: «Es tut so gut, so viele positive Reaktionen zu haben. Das ist wirklich wunderschön.»

Pöstler waren gefordert

Denise Grob hat durch das Down-Syndrom - genauso wie ihre Kollegen - weniger Kontakte wie Menschen ohne Behinderung. Ihre Freunde von der Werkstätte können nicht ohne weiteres schnell zu ihr auf Besuch kommen. Auch alleine in den Ausgang oder einkaufen zu gehen, ist für sie kein Thema. Gerade aufgrund dieser Eingeschränktheit sind Postsendungen für sie eine wahre Freude.

Aus der ganzen Schweiz haben hunderte Postkarten ihren Weg zu Denise gefunden. (Screenshot/Facebook)
Aus der ganzen Schweiz haben hunderte Postkarten ihren Weg zu Denise gefunden. (Screenshot/Facebook)

Und weil Denise einen eigenen Briefkasten besitzt, ist ihre Mutter spontan auf die Idee mit dem Aufruf auf Facebook gekommen. «Der Platz in dem Briefkasten reicht nun aber nicht mehr aus», erzählt Ursula Grob lachend. Knapp tausend Postkarten hat Denise zugestellt bekommen, dazu noch rund 40 Päckli. Zum heutigen Geburtstag der 34-Jährigen sind Postbedienstete aus Burgdorf mit sechs Töffli und Anhängern im Spalier vor dem Haus der Grobs aufgefahren. Denise ist durch das Posting zu einer kleinen Berühmtheit geworden.

Glücksgefühle über den Geburtstag hinaus

Bis die Post endlich an Denise verteilt werden konnte, musste ihre Mutter diese gut versteckt halten. Im Büro unter einer Decke habe sie die Geschenkeflut für ihre Tochter aufbewahrt, sagt Ursula Grob. Und weil es so dermassen viele Postkarten und Päckli sind, könnte damit sogar ein Vorrat für's nächste Jahr geschaffen werden. «Vielleicht haben wir dann noch Post übrig», scherzt Denise' Mutter. Sie dankt allen Menschen, die sie so engagiert unterstützt haben. Auch wenn Denise nicht schriftlich antworten könne - ihr Strahlen zum Geburtstag dürfte so weit reichen, dass es alle Gratulanten spüren können.

Claudia Amann
veröffentlicht: 21. Januar 2017 09:59
aktualisiert: 23. Januar 2017 10:51