Anzeige
Schwyz

«Ich bin sehr erleichtert»: So sieht der Segelhafen in Lachen nach dem Grossbrand aus

30. August 2021, 14:37 Uhr
In der Nacht auf Montag kam es im Segelhafen Spreitenbach in Lachen (SZ) zu einem Grossbrand. Elf Boote wurden dabei beschädigt. Am Tag nach dem Brand haben die Aufräumarbeiten vor Ort begonnen. Vorzu treffen Bootsbesitzer im Hafen ein. Sie wollen abklären, ob ihr Schiff vom Brand erwischt wurde.
Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Quelle: CH Media Video Unit / TeleZüri

Der Notruf war kurz nach Mitternacht bei der Kantonspolizei Schwyz eingegangen. Es wurde gemeldet, dass zwei Boote im Segelhafen Spreitenbrach am brennen sind. Als die Feuerwehr beim Segelhafen Spreitenbach eintraf, standen bereits mehrere Schiffe in Vollbrand. Die hundert Feuerwehrleute konnten nicht verhindern, dass die Flammen auf weitere Boote im Hafen übergriffen.

Nach zweieinhalb Stunden konnte das Feuer gelöscht werden. Der Seerettungsdienst Pfäffikon und die Feuerwehren errichteten im Segelhafen eine Ölsperre, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilt.

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 30. August 2021 14:37
aktualisiert: 30. August 2021 14:37