Wetter

Kälte und Schnee sorgen weiter für Behinderungen im Bahnverkehr

17. Januar 2021, 08:40 Uhr
Schnee und Eis sorgen im Öffentlichen Verkehr weiter für Probleme; wie hier auf der Linie 7 der Zürcher Verkehrsbetriebe.
© KEYSTONE/SIMON MEIER
Kälte, Schnee und Eisglätte sorgen auch am (heutigen) Sonntag für Behinderungen im Öffentlichen Verkehr. Betroffen ist vor allem die Ostschweiz. Aber auch in der Stadt Zürich kämpfen die Verkehrsbetriebe weiter mit den winterlichen Bedingungen.

Zwischen Walzenhausen AR und Rheineck SG fielen sämtliche Züge wegen starkem Schneefall aus, wie die SBB am Morgen mitteilten. Der Bahnverkehr zwischen Weissbad AI und Wasserauen AI war wegen starker Winde unterbrochen. Dort verkehrten Ersatzbusse. Und auch zwischen Rebstein SG und Marbach SG sorgten vereiste Bahnanlagen vorübergehend für Verspätungen und Zugausfällen.

Immer noch unterbrochen war der Bahnverkehr zwischen Brienz und Interlaken Ost im Berner Oberland. Dort war am Donnerstag eine Lawine niedergegangen

In der Stadt Zürich war der Trambetrieb durch Eisglätte weiter stark eingeschränkt. Zahlreiche Tramlinien verkehrten nur auf Teilstrecken oder blieben ganz eingestellt, wie die Verkehrsbetriebe Zürich am Morgen mitteilten. Die meisten Buslinien wurden wieder bedient, die Busse verkehrten aber auf manchen Linien in unregelmässigen Abständen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Januar 2021 08:35
aktualisiert: 17. Januar 2021 08:40