Anzeige
«Priisgegle Schwyz»

Kein Witz: In Schwyz wird der grösste Kack-Haufen gesucht

13. August 2021, 10:23 Uhr
Im September findet in Ingenbohl im Kanton Schwyz ein aussergewöhnlicher Anlass statt. Erstmals überhaupt geht das «Priisgegle Schwyz» über die Bühne. Dabei wird die Person gesucht, die das grösste Geschäft verrichten kann.
In diesem WC-Häuschen soll das «Priisgegle Schwyz» stattfinden.
© instagram.com/priisgegle_schwyz

Es klingt wie ein Scherz, doch es ist kein Jux. Obschon die Idee, die im Ausgang entstanden ist, zuerst tatsächlich als Witz gedacht war, sagt Erwin Kryenbühl, OK-Mitglied des ersten «Prissgegle Schwyz» gegenüber dem «Bote der Urschweiz». Doch irgendwann sei es zu einer ersten Sitzung gekommen, an welcher beschlossen wurde, den Anlass effektiv zu planen.

Gesagt, getan. Die erste Ausgabe soll am 4. September in Ingenbohl über die Bühne gehen. Das Konzept sieht vor, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen 20 und 24 Uhr die Möglichkeit haben, ihr Geschäft zu verrichten. Dieses wird anschliessend gewogen. Hierfür haben die Organisatoren extra ein WC-Häuschen mit integrierter Waage konstruiert.

Unter dem WC wurde extra eine Waage installiert.
© instagram.com/priisgegle_schwyz

Teil eines zweitägigen Fests

Die Organisatoren rechnen nicht mit einem Ansturm auf den Wettbewerb. Vermutlich werden maximal 20 Personen mitmachen, schätzt Kryenbühl. Doch das «Priisgegle» ist sowieso nur ein kleiner Teil eines zweitägigen Fests mit Bier und Festzelt in Ingenbohl.

Auch wenn die Reaktionen auf den Anlass beim einen oder anderen auch ein Stirnrunzeln oder Nasenrümpfen auslösen dürften, lassen sich die Organisatoren den Spass nicht nehmen. Sie hätten einfach etwas Einzigartiges organisieren wollen.

(red.)

Quelle: PilatusToday
veröffentlicht: 13. August 2021 10:01
aktualisiert: 13. August 2021 10:23