Departementsverteilung

Keine Rochade im Schaffhauser Regierungsrat

22. September 2020, 17:44 Uhr
Der Schaffhauser Regierungsrat hat entschieden, wer welches Departement übernimmt. (Archivbild)
© KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER
Der Schaffhauser Regierungsrat hat am Dienstag die Departemente verteilt. Bei den wiedergewählten Mitgliedern des Regierungsrats gibt es keinen Wechsel. Der neu gewählte Dino Tamagni (SVP) übernimmt das Volkswirtschaftsdepartement und Patrick Strasser (SP), der ebenfalls neu im Amt ist, wird Erziehungsdirektor.

Die beiden neuen Regierungsräte treten ihr Amt am 1. Januar 2021 an, wie die Staatskanzlei mitteilte. Martin Kessler (FDP) bleibt Vorsteher des Baudepartements, Walter Vogelsanger (SP) Vorsteher des Departements des Innern und Cornelia Stamm Hurter (SVP) Vorsteherin des Finanzdepartements.

An der Organisation der Departemente sind keine grundsätzlichen Änderungen geplant. Nur für die Pensionskasse Schaffhausen ist in Zukunft nicht mehr das Finanzdepartement zuständig, sondern das Volkswirtschaftsdepartement.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. September 2020 17:44
aktualisiert: 22. September 2020 17:44