Protestaktion

Klimaaktivisten kleben sich in Crissier auf Strasse

26. Oktober 2022, 10:30 Uhr
Am Mittwochmorgen klebten sich Aktivistinnen und Aktivisten der Gruppe Renovate in Crissier bei Lausanne auf den Boden. Sie wollen damit mehr Ausbildungen im Bereich der energetischen Gebäudesanierung ermöglichen.
Anzeige

Die Klimaaktivisten von Renovate führen ihre Protestreihe fort. Am Mittwochmorgen klebten sie sich in Lausanne auf den Boden und blockierten so die Strasse. Dies sei die neunte Blockierung in diesem Monat. Heute protestierten sie dafür, dass 100'000 Personen eine Ausbildung im Bereich der energetischen Gebäudesanierung machen können. Das schreibt Renovate in einer Mitteilung.

Bei der blockierten Strasse handelt es sich um die Ausfahrt der E23-Autobahn in Crissier, neben Lausanne. Um 8.20 Uhr traf die Polizei ein und löste die Aktion nach und nach auf, welche laut Renovate zu Stau führte.

Die Polizei lösten den Protest «ruhig und respektvoll» auf, schreibt Renovate. Die Aktivistinnen und Aktivisten wurden verhaftet und die Fahrzeuge konnten wieder normal fahren.

(log)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 26. Oktober 2022 10:20
aktualisiert: 26. Oktober 2022 10:30