Freitag

Knapp 18 Grad in Chur: Selten war es im Februar wärmer

18. Februar 2022, 22:39 Uhr
Bereits Anfang Woche kündigten es die Meteorologen an und sie behielten Recht: Am Freitag wurde es in Teilen der Schweiz ungewöhnlich warm. In der Ostschweiz stiegen die Temperaturen in Chur, Bad Ragaz und Altenrhein am höchsten.
Frühlingshaft: In einigen Ostschweizer Ortschaften wurde es am Freitag fast 18 Grad warm.
© Keystone

In der Stadt Chur kletterte das Thermometer am Freitag auf 17,9 Grad, der vierthöchste schweizweit gemessene Wert, wie MeteoNews schreibt. Auch Altenrhein (17,5 Grad, der sechthöchste Wert) und Bad Ragaz (17,2 Grad, achthöchster Wert) schafften es mit den gemessenen Temperaturen unter die zehn wärmsten Schweizer Orte am Freitag.

Die höchsten Messwerte am Freitag in der Schweiz.

© MeteoNews

Wetterexperte Roger Perret von MeteoNews erklärt, dass es der Freitag in gewissen Orten sogar unter die zehn wärmsten Februartage seit Messbeginn schafft. Insbesondere in hohen Lagen wurde es überdurchschnittlich warm. In Graubünden verzeichneten beispielsweise Davos, Arosa oder Disentis Spitzenwerte.

Der Frühling gab allerdings nur ein kurzes Stelldichein: Am Samstag wird es bereits wieder deutlich frischer. Nach einer Kaltfront in der Nacht ist es im Norden mit etwa sieben bis neun Grad deutlich kühler, im Süden reicht es mit dem Nordföhn für milde Werte um 16 Grad, so Perret.

(red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 18. Februar 2022 22:15
aktualisiert: 18. Februar 2022 22:39
Anzeige