Schweiz

Lastwagen stösst Auto auf der A1 im Aargau vor sich her

Lastwagen stösst Auto auf der A1 im Aargau vor sich her

· Online seit 14.08.2015, 15:09 Uhr
Ein Lastwagenchauffeur hat ein Auto auf der Autobahn A1 bei Rothrist AG rund 200 Meter vor sich her gestossen - ohne das gleich zu bemerken. Der 39-jähriger Chauffeur war beim Spurwechsel mit dem Auto kollidiert. Der 57-jährige Autolenker aus dem Kanton Bern blieb beim Unfall unverletzt.
Anzeige

Zur Kollision kam es am Donnerstag kurz vor 13.30 Uhr: Der Autolenker fuhr bei der Verzweigung Wiggertal von der Autobahn A2 her kommend auf der A1 in Richtung Bern, wie die Aargauer Kantonspolizei am Freitag mitteilte.

Der 39-jährige deutsche Lastwagenchauffeur war auf dem Überholstreifen in gleicher Richtung unterwegs. Auf der Höhe von Rothrist wollte er mit seinem langen Anhängerzug den Fahrstreifen nach rechts wechseln.

Dabei kollidierte er mit dem Auto, das quer vor die Führerkabine geriet. Der Chauffeur bemerkte das zu diesem Zeitpunkt nicht und fuhr vorerst weiter.

Dann lenkte er gegen den Pannenstreifen, hielt an - und entdeckte das quer vor ihm stehende Auto. Der Sachschaden beträgt 15'000 Franken.

veröffentlicht: 14. August 2015 15:09
aktualisiert: 14. August 2015 15:09
Quelle: SDA

Anzeige
Anzeige