Anzeige
Stiftungsrätinnen

Lucerne Festival ergänzt Stiftungsrat

11. Dezember 2020, 11:06 Uhr
Das Lucerne Festival hat neue Stiftungsräte aus den Bereichen Wirtschaft und Kommunikation an Bord geholt.
Neu im Stiftungsrat von Lucerne Festival: Marianne Janik, seit fünf Jahren Geschäftsführerin von Microsoft Schweiz.
© Boris Bürgisser (Hochdorf, 21. November 2019

(mim) Man begrüsse Marianne Janik und Anne Schwöbel als neue Stiftungsrätinnen von Lucerne Festival sowie Franz Egle als neuen Stiftungsrat der Freunde, heisst es in einer Mitteilung. Die drei neuen Mitglieder ergänzen die Gremien jeweils ab dem 1. Januar 2021. Janik und Schwöbel folgen auf Peter Eckert und Alexandre Jetzer, die sich nach langjährigem Engagement aus dem Stiftungsrat von Lucerne Festival zurückziehen. «Wir heissen alle drei Mitglieder bei Lucerne Festival sehr herzlich willkommen», kommentiert Markus Hongler, Präsident der Stiftung Lucerne Festival und der Stiftung Freunde von Lucerne Festival.

Marianne Janik ist seit November 2020 Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland, in den vergangenen fünf Jahren war sie als Country General Manager für die Leitung von Microsoft Schweiz zuständig. Zuvor verantwortete sie die Bereiche öffentliche Verwaltung, Bildung und Gesundheitswesen in der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland.

Ex-Berater von Bundesrat Flavio Cotti

Sitzt seit 2010 im Verwaltungsrat von B. Braun: Anne Schwöbel.
© Pressedienst

Die Luzerner Unternehmerin und Juristin Anne Schwöbel ist Anteilseignerin und seit 2010 Mitglied des Verwaltungsrates der B. Braun Medical AG. Zuvor war sie als Geschäftsführerin von Transparency International Schweiz tätig. Im Luzerner Gastrobereich ist sie seit 2011 in der Gambrinus AG Luzern mitverantwortlich für die Gastronomiebetriebe Rathausbrauerei, Stadtkeller und Helvetia. Schwöbel ist Mitglied im Vorstand der Handelskammer Deutschland-Schweiz und seit 2019 Vizepräsidentin in der von Hans Küng gegründeten Stiftung Weltethos Schweiz.

Franz Egle an einer Podiumsdiskussion im Hotel Gütsch in Luzern.
© Philipp Schmidli

Franz Egle ist Mitgründer der Kommunikationsberatung Dynamics Group. Er verfügt über dreissig Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Umsetzung von Kommunikationsstrategien. Vor der Gründung von Dynamics Group war Egle Informationschef des Schweizer Aussenministeriums und Berater von Bundesrat Flavio Cotti. Franz Egle ist unter anderem Mitglied des Stiftungsrates Luzerner Theater.

Das Lucerne Festival hatte vor einem Jahr mit internen Konflikten national für Schlagzeilen gesorgt. Eskaliert waren sie zwischen dem Intendanten Michael Haefliger und dem vormaligen Stiftungsratspräsidenten Hubert Achermann sowie dem Academy-Leiter Dominik Deuber.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 11. Dezember 2020 10:19
aktualisiert: 11. Dezember 2020 11:06