Mann in Martigny von Stromschlag verletzt

1. Oktober 2017, 16:13 Uhr
Der 24-Jährige stieg am Bahnhof Martigny auf ein Wagendach. Dann knallte und blitzte es. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
Der 24-Jährige stieg am Bahnhof Martigny auf ein Wagendach. Dann knallte und blitzte es. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
© Google Street View
Ein 24-Jähriger ist am Sonntag früh im Bahnhof von Martigny im Kanton Wallis von einem Stromschlag schwer verletzt worden. Er war gegen 3 Uhr auf ein Wagendach geklettert. Er wurde ins Spital geflogen und schwebt in Lebensgefahr.

Der Mann befand sich in einer Vierergruppe im Bahnhof. Plötzlich knallte es heftig und blitzte. Die Kameraden sahen den 24-Jährigen noch auf dem Wagendach, bevor er zu Boden stürzte. Die drei Männer aus der Westschweiz leisteten erste Hilfe, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilte.

Der Verunglückte war in die Nähe der Oberleitung geraten und hatte einen elektrischen Lichtbogen ausgelöst. Der Mann aus Frankreich wurde von einem Rettungshelikopter ins Universitätsspital nach Lausanne geflogen. Ob er überleben wird, ist nach Polizeiangaben unsicher. Eine Untersuchung wurde eingeleitet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. Oktober 2017 15:51
aktualisiert: 1. Oktober 2017 16:13