Mann rennt eigenem Auto nach

René Rödiger, 21. Oktober 2016, 10:06 Uhr
Werbung
Das war knapp! Ein Mann hielt kurz auf dem Pannenstreifen vor der Ausfahrt Colombier an, um sich mit einem Lastwagenchauffeur zu unterhalten. Kurz darauf machte sich sein Auto selbständig und der Mann nahm die Verfolgung auf - zu Fuss auf der Autobahn.

Wie die Kantonspolizei Neuenburg auf Facebook schreibt, hielt der Mann am Montagnachmittag um 14.07 Uhr auf dem Pannenstreifen an. Hinter ihm parkierte ein Lastwagen, die beiden Fahrer mussten kurz miteinander sprechen.

Da passiert es: Das Auto rollt weg, überquert die Autobahn, rammt die Mittelleitplanke, rollt auf die andere Seite und bleibt zwischen Ausfahrt und Autobahn stecken. Und immer hinterher der joggende Mann.

Der Mann hatte Glück, dass die herannahenden Autos ihn früh genug sehen und anhalten können. Nach dem Zwischenfall steigt der Mann wieder ein und fährt davon.

Offenbar erfuhr die Polizei erst am Donnerstag von der irren Irrfahrt. Ein Strassendienst entdeckte die Schäden, worauf die Polizisten die Überwachungsbänder durchsah. Die Polizei stellte das Video auf Facebook, um den Fahrer zu finden, was in der Zwischenzeit auch geschah. Das Video bleibt trotzdem auf Facebook: Zur Prävention.

René Rödiger
Quelle: red.
veröffentlicht: 21. Oktober 2016 10:05
aktualisiert: 21. Oktober 2016 10:06