Mehrere Kilometer Stau am Gotthard

Claudia Amann, 17. Juli 2016, 07:10 Uhr
Die Reise in die Ferien im Süden kommt am Gotthard ins Stocken. (Archivbild)
© KEYSTONE/SAMUEL GOLAY
Der Sonntag hat für viele Autoreisende mit Stau begonnen. Auf beiden Seiten des Gotthard-Strassentunnels mussten sich Verkehrsteilnehmer schon am frühen Morgen gedulden.

Auf der Autobahn A2 in den Süden stauten sich die Autos zwischen Amsteg und Göschenen schon um 6 Uhr auf bis zu fünf Kilometern, was eine Wartezeit von 50 Minuten bedeutete, wie aus Angaben des Verkehrsdiensts Viasuisse hervorging. Auch zwischen Quinto und Airolo von Chiasso in Richtung Gotthard sorgte Verkehrsüberlastung für vier Kilometer Stau und einen Zeitverlust von bis zu einer Stunde.

Acht Kilometer lang war die Kolonne zwischen dem San Nicolao-Tunnel und dem Grenzübergang Chiasso-Brogeda, hier betrug die Wartezeit bis zu 30 Minuten. Stau gab es auch auf der A13 Sargans Richtung San Bernardino zwischen Zizers und Reichenau.

Es ist das erste intensive Reisewochenende auf der Nord-Süd-Achse. Grund sind die beginnenden Sommerferien in vielen Schweizer Kantonen sowie der Ferienverkehr aus den Niederlanden und aus Deutschland.

Claudia Amann
Quelle: SDA
veröffentlicht: 17. Juli 2016 06:57
aktualisiert: 17. Juli 2016 07:10