Anzeige
St. Gallen

Missachtung der Corona-Regeln: Stadtpolizei erstattet 12 Anzeigen

29. November 2020, 11:07 Uhr
Vor allem Jugendliche und junge Erwachsene halten sich nicht an die Corona-Regeln. Die Stadtpolizei St.Gallen hat deshalb über das Wochenende 12 Anzeigen erstattet.
In der Stadt St. Gallen hat die Polizei Anzeigen wegen Missachtung der Corona-Regeln erstattet.
© Stapo SG

Vor allem an den Wochenenden und zu Abendstunden bilden sich in der Innenstadt häufig grössere Gruppierungen, die sich nicht an die Corona-Regeln halten. Vor allem junge Erwachsene und Jugendliche. Patrouillen der Stadtpolizei St.Gallen suchten jeweils den Dialog mit diesen Gruppen und machten auf die Regeln aufmerksam.

Die Polizisten suchten den Dialog mit 60 bis 100 Leuten, die sich im Zeitraum von 20 bis 24 Uhr in der Innenstadt aufhielten. Die Patrouillen stellten fest, dass sich bereits Verwarnte wiederholt nicht an die Maskenpflicht hielten. Aufgrund dessen erstattete die Stadtpolizei vergangenes Wochenende 12 Anzeigen wegen Missachtung der Maskenpflicht.

(sda/red.)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 29. November 2020 10:52
aktualisiert: 29. November 2020 11:07