Uri

Mit den Wanderstöcken ausgerutscht: 49-Jährige stürzt in den Tod

27. Juli 2020, 06:55 Uhr
Der Unfall ereignete sich im Abstieg von der Kröntenhütte (Symbolbild).
© Franz Senn
Die Frau stürzte rund 30 m durch steiles Gelände und verstarb noch am Unfallort. Sie gehörte zu einer fünfköpfigen Wandergruppe aus Deutschland.

(wap) Wie die Kantonspolizei Uri am Sonntagabend mitteilte, war die Gruppe auf dem Geissfad von der Kröntenhütte Richtung Bodenberg im Erstfeldertal unterwegs. Im Gebiet «auf den Chapfen» rutschte die Frau mit ihren Wanderstöcken aus und verlor dabei das Gleichgewicht. Sie stürzte über eine Böschung und dann über Geröll 30 Meter in einen Abhang und wurde dabei schwer verletzt. Die Wandergruppe leitete die Reanimation ein und bot die Rega auf. Die 49-Jährige verstarb jedoch noch am Unfallort.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 27. Juli 2020 06:49
aktualisiert: 27. Juli 2020 06:55