Nach 48 Jahren wird Autofahrer ohne Führerausweis gestellt

24. Februar 2019, 12:00 Uhr
Erst nach 48 Jahren wurde ein Mann, der zeitlebens ohne Führerschein unterwegs war, aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)
Erst nach 48 Jahren wurde ein Mann, der zeitlebens ohne Führerschein unterwegs war, aus dem Verkehr gezogen. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Der Regionalpolizei Zurzibiet ist diese Woche ein spezieller Coup gelungen: Ihr ging ein Mann ins Netz, der nach eigenen Angaben während 48 Jahren ohne Führerschein auf Schweizer Strassen unterwegs gewesen ist. Angehalten wurde der Mann anlässlich einer Verkehrskontrolle in Kleindöttingen AG.

«Es war eine reine Routinekontrolle, am Fahrstil des Mannes ist uns überhaupt nichts Spezielles aufgefallen», sagte Polizeichef René Lippuner am Sonntag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Der Automobilist aus der Region sei bei seiner ersten Polizeikontrolle in fast fünf Jahrzehnten sofort geständig gewesen. Er habe zudem angegeben, bereits seit seinem 14. Geburtstag mit dem Auto unterwegs gewesen zu sein.

Lippuner, der seit knapp zwanzig Jahren Polizist ist, ist noch nie ein solcher Fall untergekommen. «Bisher hatte ich nur ähnliche Geschichten aus anderen Regionen gehört.» Die Weiterfahrt des führerscheinlosen Mannes wurde verhindert. Er wurde bei der Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach angezeigt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. Februar 2019 09:26
aktualisiert: 24. Februar 2019 12:00