Schweiz

Nach automatischer Abschaltung: Das Atomkraftwerk Gösgen ist wieder am Netz

20. Oktober 2020, 06:31 Uhr
Die Strompruduktion im AKW Gösgen wurde am Montag für 6,5 Stunden unterbrochen. Nun läuft sie wieder. (Symbolbild)
© Keystone
Nach einem mehrstündigen Unterbruch am Montag wurde das AKW Gösgen in der Nacht auf Dienstag wieder in Betrieb genommen. Im AKW hatte es Probleme im Betriebskühlkreislauf gegeben.

(wap) Der Reaktor sei am Montag um 14.52 automatisch abgeschaltet worden und um 21.15 wieder ans Netz gegangen, meldet die Kernkraftwerk Gösgen-Däniken AG in der Nacht auf Montag. Die automatische Abschaltung sei «auslegungsgemäss und sicherheitsgerichtet» erfolgt. Grund dafür sei ein fehlerhafte Schliessen einer Armatur im Betriebskühlkreislauf gewesen.

Die Betriebssysteme seien auf ihre Funktionstüchtigkeit geprüft worden. Das Eidgenössische Nuklearsicherheitsinspektorat ENSI habe die Freigabe für die Wiederinbetriebnahme erteilt. Die Leistung werde nun kontinuierlich auf 100 Prozent gesteigert.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 20. Oktober 2020 06:21
aktualisiert: 20. Oktober 2020 06:31