Carsharing

Nach Corona-Lockerungen geht es bei Mobility wieder aufwärts

3. Juni 2020, 08:59 Uhr
Bei den Privatkunden läuft das Geschäft schon fast wieder normal.
© Gaetan Bally
Im Lockdown war beim Carsharing-Unternehmen Mobility die Nachfrage um die Hälfte eingebrochen. Nach den Lockerungen der Corona-Massnahmen geht es nun wieder aufwärts.

(agl) Im Privatkunden-Bereich lagen die Reservationen im Mai nur noch 10 Prozent unter dem üblichen Niveau, teilte Mobility am Mittwoch mit. Noch nicht so weit sei der Bereich Firmenkunden, dort dürften gemäss Geschäftsführer Roland Lötscher noch länger tiefere Frequenzen verzeichnet werden.

Dank der positiven Entwicklung benötige Mobility auch keine Kurzarbeit mehr, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Der Fünftel der Belegschaft, der seit April in Kurzarbeit war, werde nun wieder voll eingesetzt. Auch die 400 Fahrzeuge, die Mobility im Lockdown in Monatsmiete abgab, werden nun wieder zurück ins Standardangebot integriert.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 3. Juni 2020 08:57
aktualisiert: 3. Juni 2020 08:59