Wetter

Nach ungemütlichem Heiligabend: Weisse Weihnachten realistisch

20. Dezember 2020, 11:16 Uhr
Gibt es endlich mal wieder ein weisses Weihnachten?
© Keystone
Gibt der Winter pünktlich zu den Feiertagen ein Comeback? Dem Wetterdienst Meteonews zufolge ist an Heiligabend kein Schnee in tieferen Lagen zu erwarten. Dafür könnte der Weihnachtstag «angezuckert» daherkommen.

Die Weihnachtstage auf der Piste zu verbringen, ist dieses Jahr kaum möglich. Trotzdem wäre es schön, mit der Familie im Schnee spazieren zu gehen oder inmitten der weissen Pracht eine Waldweihnacht zu feiern.

Erfüllt uns das Christkind diesen Wunsch? Heiligabend zeigt sich gemäss Meteonews noch «wenig idyllisch». In tiefen Lagen werde es nicht weiss. «Es ist stark bewölkt und immer wieder nass.» Am Morgen liege die Schneefallgrenze noch auf 1700 bis 1800 Metern, gegen Abend sinke sie auf 1300 bis 1400 Meter. «Dabei gibt es vorübergehend längere trockene Phasen.» Zudem bleibe es windig.

Im Laufe des Abends und der Nacht erfasst uns schliesslich eine Kaltfront. Neue Niederschläge breiten sich aus, bis zum Weihnachtsmorgen sinkt die Schneefallgrenze laut Meteonews bis in tiefe Lagen. «Am Weihnachtsmorgen ist es im Flachland aus heutiger Sicht zumindest teilweise angezuckert.» Je näher bei den Voralpen, desto grösser sind die Chancen auf weisse Weihnachten.

Es geht kalt weiter, am Stephanstag ist Frost zu erwarten. Und auch die Sonne soll sich «oft in Szene setzen».

(pd/lag)

Quelle: FM1Today
veröffentlicht: 20. Dezember 2020 10:35
aktualisiert: 20. Dezember 2020 11:16