Anzeige
SBB

Nach Zug-Störung im Gotthard werden rund 580 Personen evakuiert

27. Juni 2021, 21:52 Uhr
Eine Fahrzeugstörung eines SBB-Zugs hat am Sonntagabend zu einem Totalunterbuch des Bahnverkehrs im Gotthardtunnel während zweier Stunden geführt. Rund 580 Reisende wurden aus dem betroffenen Zug evakuiert.
Nach einer Fahrzeugstörung eines SBB-Zugs im Gotthardtunnel sind am Sonntagabend rund 580 Personen evakuiert worden. (Symbolbild)
© KEYSTONE/GAETAN BALLY

Die Reisenden seien in der tunneleigenen Haltestelle Sedrun evakuiert worden, sagte ein SBB-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Der Totalunterbruch habe von zirka 18 Uhr bis 20 Uhr gedauert. Von 20 Uhr bis gegen 21.40 Uhr kam es zu Folgeverspätungen auf der Strecke Arth-Goldau- Bellinzona.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. Juni 2021 21:50
aktualisiert: 27. Juni 2021 21:52