«Impffrei.Love»

Neue Datingplattform richtet sich gezielt an Impfgegner

Lothar Josef Lechner Bazzanella, 26. September 2022, 19:21 Uhr
Eine neue Plattform für die Partnersuche will vor allem Impfgegner zusammenbringen. Sie richte sich an «bewusste und freie Menschen» – und soll schon 15'000 Mitglieder haben.
Die Seite sei exklusiv für impffreie Menschen.
© twitter.com
Anzeige

Wer die Seite «Impfrei.Love» im Netz sucht, gerät auf eine funktionstüchtige Seite, bei der nach wenigen Sekunden jedoch ein Banner erscheint. Auf diesem wird erklärt, dass die Seite seit kurzem «Consciuos.Love» heisst. Danach wird man automatisch weitergeführt und landet auf einer kuriosen Website.

Dieser Banner erscheint, kurz nachdem man auf die Seite gelangt.

© Zur Verfügung gestellt

«Keine Covid-Gen-Injektion»

«In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, sich mit Gleichgesinnten zu verbinden», schreibt ein angeblicher User der Datingplattform. Diese will sich gezielt an Impfgegnerinnen und -Gegner richten, wie auf der Website zu lesen ist. «Dein Immunsystem stärkst du durch menschliche Verbindungen statt mit Booster-Injektionen!», schreiben die Inhaber der Seite.

Spannend wird es auch, wenn man versucht, ein Abo abzuschliessen. Bei den verschiedenen Angaben, muss man auch erklären, ob man eine «Covid-Gen-Injektion» hinter sich hat. Die Antwortmöglichkeiten sind hier «Nein» und «Keine Angaben». Ein «Ja» anzukreuzen, ist gar nicht möglich.

Wer genau hinter der Plattform steht, ist nicht ersichtlich. Auch weshalb die ursprüngliche Seite «Impffrei.Love» nicht mehr erreichbar ist, ist unklar. Möglich wäre es, dass die Betreiber zu einer Namensänderung tendierten, nachdem mehrere Medien wie etwa Watson über die Datingplattform berichtet hatten.

60 Franken pro Jahr

Das Angebot scheint anzukommen, behaupten die Betreiber. So hat die Plattform laut eigenen Angaben rund 15'000 Userinnnen und User. Die Preise für ein Abo liegen bei etwa 14 Franken pro Monat beziehungsweise 60 Franken pro Jahr. Für das Geld erhalte man – das versprechen die Anbieter – Kontakt zu impffreien Menschen, die «lieber Händchen anstatt Abstand halten.»

(baz)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 26. September 2022 19:22
aktualisiert: 26. September 2022 19:22