Neue IKEA-Filiale in Lustenau?

Fabienne Engbers, 8. November 2016, 08:05 Uhr
An der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz soll schon bald ein neuer IKEA gebaut werden. Die Gemeinde Lustenau hat dafür bereits einen Kaufvertrag ausgearbeitet. Von der Shopping Arena bis nach Lustenau benötigt man eine gute halbe Stunde. Ein Abstecher ins Nachbarland könnte sich für Schweizer durchaus lohnen.

Es war für die Ostschweiz ein grosser Moment, als im Jahre 2007 die Shopping Arena samt IKEA eröffnet wurde. Endlich musste man nicht mehr bis nach Zürich, um günstige Möbel zum Zusammenbasteln zu kaufen. Rund neun Jahre später will die IKEA eine weitere Filiale in der Nähe bauen, im österreichischen Lustenau.

Preise sprechen für sich

Für Rheintaler dürfte sich der Ausflug nach St.Gallen dann kaum noch lohnen. Erstens weil der Weg ins Vorarlberg näher ist, zweitens weil die Möbel in Österreich günstiger sein dürften. Allerdings nicht alle. Ein Preisvergleich (im Onlineshop) zeigt: Ein Bett des Typs Mandal kostet in der Schweiz 518 Franken, in Österreich umgerechnet rund 526 Franken. Auch das Billy Regal scheint in der Schweiz günstiger zu sein als in Österreich. Eine Küche ist in Österreich allerdings einen Drittel günstiger als in der Schweiz und auch die Fleischbällchen sind in der Schweiz klar teurer. So kostet ein Kilo «Köttbullar» in der Schweiz 17 Franken, in Österreich aber nur sieben Euro. Laut der Homepage von IKEA können die Preise je nach Standort allerdings variieren. Nicht mit eingerechnet wurde in diesem Vergleich auch die Möglichkeit, im Ausland die Mehrwertsteuer zurückerstatten zu lassen. Das drückt den ausländischen Preis wiederum um rund 20 Prozent.

Eröffnung noch nicht absehbar

Die Lustenauer Regierung will laut ORF Vorarlberg noch diese Woche den Kaufvertrag fürs Bauland mit IKEA unterzeichnen, damit der Möbelriese baldmöglichst mit dem Bau des Möbelhauses beginnen kann. Dafür wird die Mehrheit der Gemeindevertretung benötigt, die laut ORF praktisch sicher sein soll. Die Grünen Vorarlberg wehren sich allerdings gegen den Möbel-Riesen und fordern eine Volksabstimmung, bevor IKEA eine Baubewilligung erhält. Bereits im September letzten Jahres wurde öffentlich, dass die IKEA eine Ansiedlung in Lustenau plant und sie mit der Gemeinde im Gespräch ist.

Das Beste zum Schluss: Ist das eine Schwedische Spezialität oder ein Möbelstück? Mach den Test!

Fabienne Engbers
veröffentlicht: 7. November 2016 16:58
aktualisiert: 8. November 2016 08:05