Für Ukraine

«Neutralität bedeutet nicht, Realität zu ignorieren»: Schweiz organisiert Friedenskonferenz

15.01.2024, 18:44 Uhr
· Online seit 15.01.2024, 17:22 Uhr
Im Rahmen des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos ist der ukrainische Präsident Wolodimir Selenski zum ersten Mal seit Kriegsbeginn vor zwei Jahren in die Schweiz gereist. Am Montag um 17.30 Uhr tritt er zusammen mit Bundespräsidentin Viola Amherd vor die Medien.

Quelle: CH Media Video Unit / Silja Hänggi

Anzeige

Den Austragungsort der Medienkonferenz haben die Behörden im Vorfeld noch nicht bekanntgegeben. Die Journalistinnen und Journalisten werden von einem Bus abgeholt, wobei nur wenige zugelassen sind: «Die Platzzahl ist aus Sicherheitsgründen stark beschränkt, eine Teilnahme trotz Anmeldung nicht garantiert», schreibt das Aussendepartement gestern Abend. Nach welchen Kriterien die Behörden die Auswahl treffen, wurde nicht transparent gemacht. Der Einlass ist ohnehin restriktiv: «Wer Unnötiges bei sich trägt, wird nicht eingelassen», heisst es in einem Schreiben des Bundes.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(red.)

veröffentlicht: 15. Januar 2024 17:22
aktualisiert: 15. Januar 2024 18:44
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige