Anzeige
Wetter

Nordföhn bringt Tessin über 30 Grad – Kaltfront in der Ostschweiz

13. Juni 2021, 17:26 Uhr
Im Tessin ist es so heiss wie nur selten im Juni. Der Nordföhn brachte am Sonntag fast in allen tiefer gelegenen Orten mehr als 30 Grad. Am wärmsten war es mit 34,1 Grad in Magadino und Cadenazzo, gefolgt von Lugano mit 33,3 Grad, wie SRF Meteo auf Twitter schrieb.
Hochsommerliche Temperaturen im Tessin bereits Mitte Juni. (Symbolbild)
© KEYSTONE/TI-PRESS/ALESSANDRO CRINARI

In der kommenden Woche gibt es womöglich auch im Norden die ersten Hitzetage dieses Jahres. Bereits am Samstag war im Süden und im Wallis die Hitzemarke von 30 Grad geknackt worden. Im Wallis reichte es gemäss SRF Meteo am Sonntag nicht mehr für 30 Grad. Die Temperaturen lagen dort am frühen Sonntagnachmittag bei gut 28 Grad.

Im Norden wurden am Samstag verbreitet Temperaturen zwischen 27, und 29 Grad gemessen und oft war es auch sonnig.

Am Nachmittag bildeten sich über den Bergen Quellwolken, und gegen Abend streifte eine schwache Kaltfront die Ostschweiz. Die Front führte zu einer Abkühlung. Am Sonntagnachmittag lagen die Temperaturen in der Deutschschweiz nur noch bei rund 25 Grad, im Westen war es etwas wärmer.

Quelle: sda
veröffentlicht: 13. Juni 2021 16:30
aktualisiert: 13. Juni 2021 17:26