Bern

Notfall im Bundeshaus – SP-Nationalrätin zusammengebrochen

8. Dezember 2022, 18:21 Uhr
Die Basler SP-Nationalrätin Sarah Wyss ist während der Session am Donnerstagmorgen zusammengebrochen. Eine Ambulanz brachte sie in ein Spital.

Quelle: Bundeshaus-Redaktion

Anzeige

Schock im Bundeshaus: Am späteren Donnerstagmorgen ist SP-Nationalrätin Sarah Wyss (34) in der Cafeteria des Bundeshauses zusammengebrochen. Der Raum wurde daraufhin abgesperrt und von Polizisten bewacht. Bis die herbeigerufenen Rettungskräfte eintrafen, kümmerten sich Ärztinnen und Ärzte des Parlaments um Wyss. Sie wurde mit einem Rollstuhl aus dem Gebäude gebracht und mit einer Ambulanz ins Spital gefahren, wie auf einem Video zu sehen ist.

Vorfall erinnert an Reimann im September

Bereits im September ereignete sich ein Notfall im Bundeshaus.  Auch damals war ein junges Parlamentsmitglied betroffen. Der St.Galler SVP-Nationalrat Lukas Reimann (40) brach während der Session zusammen. Er kippte im Nationalratssaal plötzlich zur Seite und zeigte weitere alarmierende Symptome. Er wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Wenig später gab Reimann Entwarnung. Gegenüber der Today-Redaktion sagte er, die Ärzte hätten nichts gefunden.

Über den Gesundheitszustand von Sarah Wyss ist bislang nichts bekannt.

(jaw)

Quelle: Today-Zentralredaktion
veröffentlicht: 8. Dezember 2022 12:56
aktualisiert: 8. Dezember 2022 18:21