Pharma

Novartis-Tochter Sandoz stärkt Atemwegsportfolio mit Übernahme

14. März 2022, 07:57 Uhr
Die Novartis-Tochter Sandoz stärkt ihr Portfolio zur Behandlung von Atemwegserkrankungen. Zu diesem Zweck habe man die britische Coalesce Product Development übernommen, teilt die Generika-Sparte am Montag mit.
Die Novartis-Tochter Sandoz will ihr Portfolio zur Behandlung von Atemwegserkrankungen stärken.
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Das britische Unternehmen sei auf die Entwicklung von medizinischen Geräten und Medikamenten spezialisiert. Man baue damit das bereits bestehende Portfolio an Atemwegsmedikamenten aus, heisst es in der Mitteilung weiter. Angaben zum Übernahmepreis oder der Grösse von Coalesce wurden in der Mitteilung keine gemacht.

Mit einem Portfolio von sechs bereits auf dem Markt befindlichen Produkten und fast doppelt so vielen Produkten in der Pipeline sehe man den Bereich Atemwegserkrankungen als eine der wichtigsten Säulen für die langfristige Wachstumsstrategie, teilte Sandoz weiter mit.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. März 2022 07:57
aktualisiert: 14. März 2022 07:57
Anzeige