Nur nicht den Schwiegereltern

Angela Mueller, 4. Juli 2018, 14:25 Uhr
Je älter wir werden, desto eher vertrauen wir den Nachbarn unsere Wohnung an.
Je älter wir werden, desto eher vertrauen wir den Nachbarn unsere Wohnung an.
© iStock
Den eigenen Eltern vertrauen die Schweizer am meisten – zumindest wenn es darum geht, wer denn während den Ferien auf die Wohnung aufpassen soll.

Jeder Vierte würde den Wohnungsschlüssel seinen Eltern geben - ohnehin ist die Verwandtschaft für die meisten Schweizer am vertrauenswürdigsten: Gut jeder Zweite (53 Prozent) gab an, die Wohnung einem Familienmitglied anzuvertrauen. Dies ergab eine Studie des Immobilienportals Immowelt.ch.

Lieber niemand als die Schwiegereltern

Ziemlich schlecht steht es allerdings um das Vertrauen in die Eltern des Partners. Es würden sogar mehr Befragte die Wohnung lieber niemandem anvertrauen (5 Prozent) als den Schwiegereltern (4 Prozent).

Wer nicht auf die Familie setzen will oder kann, gibt seinen Schlüssel den Nachbarn (21 Prozent) oder Freunden und Bekannten (20 Prozent). Auf professionelle Housesitter greift nur ein Prozent der Befragten zurück.

PD immowelt.ch
PD immowelt.ch

Vertrauen in die Nachbarn nimmt im Alter zu

Wem die Wohnung im Urlaub anvertraut wird, hängt wesentlich vom Alter ab. Befragte zwischen 18 und 39 Jahren vertrauen den Schlüssel meistens ihren Eltern an (50 Prozent). In der Altersgruppe 40 bis 59 geniessen Freunde und Bekannte das grösste Vertrauen (26 Prozent), bei der Generation 60+ sind die Nachbarn die erste Wahl (38 Prozent) - vermutlich auch, weil die Eltern in manchen Fällen nicht mehr am gleichen Ort wohnen oder verstorben sind.

(red.)

 

Angela Mueller
veröffentlicht: 4. Juli 2018 14:25
aktualisiert: 4. Juli 2018 14:25