Coronavirus

Plakate, Webseite und Hotline: Bund startet Impfkampagne

22. Dezember 2020, 14:08 Uhr
Eines der Plakate für die Kampagne des Bundes für die Covid-19-Impfung.
© Bundesamt für Gesundheit (BAG)
Die Schweiz hat am Dienstag die nationale Werbekampagne für das Impfen gegen Covid-19 gestartet. Die Behörden wollen mit Plakaten und einer Infowebseite die Bevölkerung zum Impfen bewegen. Für Fragen nimmt der Bund eine neue nationale Telefonhotline in Betrieb.

Die Covid-19-Impfung komme bald, heisst es auf den mit Porträts von älteren Menschen an Smartphones illustrierten Kampagne-Plakaten. Viele würden sich und ihre Mitmenschen so vor dem Coronavirus schützen wollen, steht auf den Plakaten. Aber es gebe auch offene Fragen.

Den Unklarheiten rund um die Impfung wollen die Behörden mit einer Informationsoffensive begegnen. Dazu schaltete der Bund die Internetseite bag-coronavirus.ch/impfung auf. Diese enthält Angaben zum Impfplan, Argumente zum Impfen sowie zur Funktionsweise und den Nebenwirkungen.

Unter der Telefonnummer +41 58 377 88 92 ist die nationale Infoline Covid-19-Impfung zu erreichen, sie ist von 6.00 bis 23.00 Uhr in Betrieb. Für die häufigsten Fragen gibt es zudem einen Whatsapp-Chat unter der Nummer 079 155 11 05 (Unterhaltung mit Wort «Start» beginnen).

Der Bund betonte erneut, Impfungen in der Schweiz seien freiwillig. Eine Impfpflicht sei nicht vorgesehen. Da die Impfdosen gestaffelt in der Schweiz eintreffen würden, werde die Impfung der Bevölkerung Monate dauern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 22. Dezember 2020 14:05
aktualisiert: 22. Dezember 2020 14:08