Polizei-Einsatz in Biel endet glimpflich

30. Januar 2019, 15:18 Uhr
Ein Teil der Bözingenstrasse in Biel war am Mittwoch gesperrt, nachdem sich eine bewaffnete Person in einem Gebäudede verschanzt hatte. Der mehrstündige Spuk lief letztlich glimpflich ab. Die Polizei konnte zwei Männer in Gewahrsam nehmen.
Ein Teil der Bözingenstrasse in Biel war am Mittwoch gesperrt, nachdem sich eine bewaffnete Person in einem Gebäudede verschanzt hatte. Der mehrstündige Spuk lief letztlich glimpflich ab. Die Polizei konnte zwei Männer in Gewahrsam nehmen.
© KEYSTONE/ADRIAN REUSSER
Ein bewaffneter Mann hat am Mittwochmorgen die Einsatzkräfte in Biel auf Trab gehalten. Er soll in einem Gebäude an der Bözingenstrasse einen anderen Mann bedroht haben. Die Kantonspolizei Bern rückte daraufhin mit einem Grossaufgebot aus und sperrte Teile der Strasse ab.

Im Verlauf des Morgens konnte sie Kontakt mit dem bewaffneten Mann aufnehmen und ihn schliesslich im Innern der Liegenschaft fassen.

Er habe keinen Widerstand geleistet, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Ein weiterer Mann wurde ebenfalls auf eine Polizeiwache gebracht. In der Wohnung wurden mehrere Waffen sichergestellt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

Nach knapp sechs Stunden war der Spuk vorbei: Um 11.15 Uhr wurden die Bözingenstrasse zwischen Gurzelenstrasse und Grünweg sowie einzelne Zufahrtsstrassen wieder geöffnet. Die Polizei hat weitere Ermittlungen zu den Umständen des Vorfalls aufgenommen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. Januar 2019 15:05
aktualisiert: 30. Januar 2019 15:18