Spenden

Pro Haushalt werden im Durchschnitt jährlich 300 Franken gespendet

30. November 2020, 12:12 Uhr
Schweizer Haushalte spenden im Durchschnitt 300 Franken pro Jahr an Hilfswerke. Am häufigsten kommen die Spenden Menschen mit Behinderungen, Kindern und Jugendlichen zugute. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/Ariana Cubillos
Die Spendenstimmung in der Schweiz gilt nach wie vor sehr gut. Ein mittlerer Haushalt spendet in einem Jahr 300 Franken an vier Hilfswerke. Am häufigsten kommen die Spenden Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zugute.

Dies geht aus dem zum zweiten Mal erschienenen Spendenreport Schweiz hervor, einer gemeinsamen Publikation der Schweizerischen Zertifizierungsstelle für gemeinnützige Spenden sammelnde Organisationen (Zewo) und Swissfundraising.

84 Prozent aller Schweizer Haushalte haben laut eigener Aussage 2019 gespendet. Im Schnitt wurde laut dem Bericht pro Haushalt und Jahr auch 2019 ein Betrag von 300 Franken gespendet, ohne Berücksichtigung von Legaten und Grossspenden. Die Medianspende ist damit über den Zeitraum von fünf Jahren (2015 bis 2019) konstant geblieben.

Verändert hat sich aber laut dem Bericht die bis anhin typische Altersverlaufskurve im Spendenverhalten. Erstmals habe 2019 die Spendentätigkeit der 35- bis 54-Jährigen mit 90 Prozent die Alterskategorie der 55- bis 99-Jährigen (88 Prozent) übertroffen. Grundsätzlich spenden Menschen unter 45 Jahren am wenigsten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. November 2020 12:10
aktualisiert: 30. November 2020 12:12