Anzeige
Zürich

Raser vorübergehend festgenommen und Töff konfisziert

11. Juli 2021, 16:43 Uhr
Die Zürcher Kantonspolizei hat am frühen Sonntagmorgen in Andelfingen einen Motorradraser aus dem Verkehr gezogen und sein Zweirad beschlagnahmt. Der 37-Jährige fuhr in einem Baustellenbereich 170 statt der erlaubten 80 km/h. Die Polizei nahm ihn vorübergehend fest.
Der Motorradraser ging der Polizei mit 90 km/h mehr als erlaubt ins Netz. (Symbolbild)
© Kantonspolizei Zürich

Aufgefallen war der Raser eine zivilen Patrouille gegen 1.30 Uhr in Winterthur, als er dort 90 km/h zu schnell durch den Baustellenbereich fuhr. In Winterthur-Nord fuhr der Nordmazedonier auf die Autobahn A4, wo er mit über 160 km/h weiter raste. Dort gilt ebenfalls Tempo 80.

Dabei überholte er andere Verkehrsteilnehmer rechts auf dem Pannenstreifen und über eine Einspurstrecke. In Andelfingen stoppte ihn die Polizei und nahm ihn zur Befragung vorübergehend fest. Sein Motorrad und den Fahrausweis ist er los. Der Mann muss sich wegen grober Verkehrsregelverletzung verantworten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Juli 2021 16:40
aktualisiert: 11. Juli 2021 16:43