Patente

Rekord: 2020 wurden in der Schweiz über 1000 Erfindungen überprüft

Frederic Härri, 17. Dezember 2020, 16:09 Uhr
Erfindungen wie dieses selbstfahrende Pannendreieck an der Erfindermesse 2019 waren auch dieses Jahr gefragt.
© Keystone
Die Schweiz ist eine Erfindernation: Dieses Jahr hat das Institut für Geistiges Eigentum mehr als 1000 Patentrecherchen durchgeführt. So viele waren es noch nie in einem einzelnen Jahr.

(frh) Dieses Jahr wurden in der Schweiz besonders viele Erfindungen unter die Lupe genommen: Im November führte das Institut für Geistiges Eigentum (IGE) die tausendste begleitete Patentrecherche im Jahr 2020 durch, wie das Institut in einer Mitteilung vom Donnerstag schreibt. Das kommt einem Rekordwert gleich. Im gesamten vergangenen Jahr wurden 824 Erfindungen untersucht.

Zur grossen Nachfrage habe beigetragen, dass das IGE den Erfindern, Start-ups und KMU während des Shutdown kostenlose Patentrecherchen zur Verfügung gestellt habe, heisst es in der Mitteilung weiter. Während dieser Zeit hätten die Verantwortlichen beim IGE nahezu 70 Erfindungen pro Woche untersucht.

Die Patentrecherchen werden seit Beginn der Coronakrise vor allem online durchgeführt. Das IGE wolle den Innovationsgeist der Schweizer weiterhin unterstützen, schreibt das Institut weiter. Für Interessierte kostet die Dienstleistung bis Ende Juni 2021 deshalb weiterhin nur 100 statt wie üblich 300 Franken.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 17. Dezember 2020 16:01
aktualisiert: 17. Dezember 2020 16:09