Schweiz

Rote statt grüne Liste: Norwegen rät von Reisen in die Schweiz ab

6. August 2020, 19:08 Uhr
Norwegen rät seinen Bürgerinnen und Bürgern davon ab, in die Schweiz zu reisen. (Symbolbild)
© Keystone
Das norwegische Aussenministerium setzt vier Länder auf eine rote Liste und rät neu von Reisen in die Schweiz ab. Dies, weil die Fallzahlen in der Schweiz zu stark angestiegen seien.

(gb.) Die Schweiz ist am Donnerstag von Norwegen auf eine rote Liste der Corona-Risikoländer gesetzt worden. Wie das norwegische Aussendepartement am Donnerstag mitteilte, rät es neu von Reisen in die Schweiz ab. Auch bei Monaco, Frankreich und Tschechien hat Norwegen am Donnerstag eine Neubeurteilung vorgenommen. Rückkehrer aus den betroffenen Ländern müssen für zehn Tage in Quarantäne.

Grund für die Verschiebung von der grünen auf die rote Liste sind die Fallzahlen: Wie das Aussenministerium in seiner Mitteilung schreibt, ist in den vier Ländern die Grenze von 20 neuen Fällen pro 100'000 Einwohnern überschritten worden. Die aktuelle Entwicklung der Pandemie in Europa gehe leider in die falsche Richtung, heisst es in der Mitteilung weiter.

Quelle: CH Media
veröffentlicht: 6. August 2020 18:59
aktualisiert: 6. August 2020 19:08