Wegen Lockdown

Schindler muss grösstes chinesisches Werk schliessen

14. März 2022, 12:23 Uhr
Der Luzerner Lift- und Rolltreppenbauer Schindler muss die Produktion an seinem Campus in Jiading einstellen. Aufgrund steigender Corona-Zahlen haben die lokalen Behörden in der Region einen Lockdown verhängt.
Schindler Mitarbeiter Lift
© schindler.ch

In Jiading befindet sich die grösste Produktionsstätte von Schindler im Raum Asien-Pazifik, wie eine Sprecherin auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP sagte. Dort ist neben einem Forschungs- und Ausbildungszentrum auch der Hauptsitz von Schindler in China ansässig.

Die Büromitarbeitenden würden von zu Hause aus weiterarbeiten. Schindler machte keine Angaben zur Zahl der vom Lockdown betroffenen Mitarbeitenden. Man halte sich mit der Schliessung an die Vorgaben der lokalen Behörden, um die Pandemie unter Kontrolle zu bringen. Die Sicherheit der Mitarbeitenden stehe dabei an erster Stelle, heisst es weiter.

Quelle: sda
veröffentlicht: 14. März 2022 12:22
aktualisiert: 14. März 2022 12:23
Anzeige