Anzeige
Leichtathletik

Schlumpf und Studer Schweizer Meister über 10'000 m

5. Juni 2021, 09:58 Uhr
Fabienne Schlumpf distanziert Nicola Spirig um 36 Sekunden
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
An den ersten Schweizer Meisterschaften der Freiluftsaison gehen die Titel über 10'000 m an Fabienne Schlumpf und Max Studer. Über 3000 m Steeple setzen sich Chiara Scherrer und Leon Berthold durch.

Mit ihrer Zeit von 33:13,63 Minuten war die für den Olympia-Marathon selektionierte Schlumpf in Uster 36 Sekunden schneller als die Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig, die die 10'000 m zum ersten Mal unter 34 Minuten bewältigte. Bei den Männern blieb der Triathlet Studer bei seinem Debüt über diese Distanz auf der Bahn in 28:51,79 sensationell unter 29 Minuten.

Auch Tadesse Abraham durfte sich über einen gelungenen Formtest im Hinblick auf den Olympia-Marathon in Sapporo freuen. In 29:06,28 lief der Lokalmatador die drittbeste Zeit seiner Karriere und gewann Silber. Eigentlicher Sieger des Rennens war Dominic Lobalu. Der Flüchtling aus dem Südsudan besitzt indes nicht die Schweizer Staatsbürgerschaft.

Über 3000 m Steeple setzte sich bei den Frauen die Favoritin durch. Chiara Scherrer bewies, dass sie nach mehrwöchiger Laufpause aufgrund einer Verletzung zurück zu alter Stärke findet. In 9:54,18 Minuten blieb sie deutlich unter der 10-Minuten-Marke. Bei den Männern gewann Leon Berthold in 8:59,01 Minuten hauchdünn vor dem Vorjahressieger Michael Curti.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Juni 2021 09:55
aktualisiert: 5. Juni 2021 09:58