Wetter

Schnee führte zu Wochenbeginn zu Bahnverkehrseinschränkungen

12. Dezember 2020, 10:00 Uhr
In Teilen der Schweiz fielen über das Wochenende grosse Schneemengen. so etwa in Valens SG.
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der starke Schneefall hat zu Wochenbeginn im Süden und Osten der Schweiz den Bahnverkehr eingeschränkt - insbesondere im Engadin. Wegen Lawinengefahr fiel etwa der Bernina Express der Rhätischen Bahn (RhB) aus.

Die Berninalinie war am Montagnachmittag zwischen Pontresina und Poschiavo aus Sicherheitsgründen geschlossen. Zwischen Pontresina und Poschiavo verkehrten Bahnersatzbusse, wie die Rhätischen Bahnen (RhB) am Montag gegen Mittag mitteilten. Die Passstrasse konnte geöffnet werden. Am Abend gaben RhB bekannt, dass die Berninalinie ab Dienstag ab Betriebsbeginn wieder uneingeschränkt offen sei.

Bereits im Verlauf des Montags wieder freigegeben werden konnte die Arosalinie. Sie war am frühen Sonntagabend aufgrund des starken Schneefalls zwischen Chur und Arosa eingestellt worden. Zwischen Chur und Litzirüti verkehrten Züge und zwischen Litzirüti und Arosa waren Bahnersatzbusse im Einsatz.

Auch im Tessin kam es zu Einschränkungen. So war die Linie zwischen Camedo TI und Domodossola (IT) unterbrochen. Dies wegen eines umgestürzten Baumes. Auch der Verkehr zwischen Bellinzona TI und Erstfeld UR war eingeschränkt, konkret war die Strecke zwischen Faido TI und Airolo TI gemäss Bahnverkehrsinformationen unterbrochen. Die Störungen konnten im Verlauf des Nachmittags behoben werden.

Über das Wochenende hat es im Süden und Osten viel geschneit. In diversen Hochtälern liegt rund ein Meter Schnee, wie Meteonews am Montagmittag mitteilte. In Samedan, Segl-Maria und Airolo liegen demnach rund 110 Zentimeter Schnee. Auch Teile des Oberwallis (etwa Ulrichen) und des Berner Oberlands (Guttannen) wurden eingeschneit und verzeichneten über einen Meter Schnee. Die Intensität des Schneefalls soll gemäss SRF Meteo gegen Montagabend allmählich nachlassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 10:02
aktualisiert: 12. Dezember 2020 10:00